Aktuelles aus der Abteilung

Spieler des FC 09 bei den Senioren Kreis- und Bezirksmeisterschaften erfolgreich

Tischtennis Kreismeisterschaften der Senioren in Bad Bentheim am 19.08.16

Der FC 09 war mit Thomas Reckzügel, Carsten Mahn und Günter Hinkebeen dabei und konnte ingesamt 3 Kreismeistertitel erringen.

In der Ü50-Klasse landete Carsten Mahn auf Platz 2 und Thoma Reckzügel auf den 3. Platz.

Kreismeister im Doppel dieser Klasse wurde Thomas Reckzügel mit Detlef Barchanowitz/SV Bad Bentheim.

Günter Hinkebeen sicherte sich die Einzeltitel in den Altersklassen Ü60 und Ü65.jeweils ohne Satzverlust. Dies in beiden Konkurrenzen vor Dieter Strauß vom SV Bad Bentheim.

Senioren-Bezirksmeisterschaften in Molbergen/Cloppenburg am 13.11.16

Einziger Starter vom FC 09 war Günter Hinkebeen in der Altersklasse Ü65. Als Gruppenzweiter qualifizierteer sich für die Endrunde.

Im Viertelfinale gab es dann  eine knappe 5-Satzniederlage gegen den alten Kontrahenten Kurt Hannecken (Blau-Weiß Papenburg). Nach Satz- und Matchbällen verlor Günter Hinkebeen mit 10:12 im Entscheidungssatz und verpaßte die erhoffte Platzierung.im Vorderfeld. Beide Akteure standen sich in den achtziger Jahren bereits in vielen Meisterschaftsspielen gegenüber. Mit dem 5. Platz im Gesamtklassement war jedoch die Qualifikation zu den Niedersachsen-Meisterschaften geschafft.

Im Doppel lief es gemeinsam mit Hermann Dreyer /(BW Papenburg) dagegen besser. Nach 3Siegen wurde das Duo erst im Endspiel von den Osnabrücker Favoriten Lippelt/Imbrock bezwungen. Die Vizemeisterschaft auf der Bezirksebene Weser/Ems war  der verdiente Lohn.

Beide werden sich bei den Niedersachsenmeisterschaften  2017 erneut unter Beweis stellen.

Jan Breitenbach Vereinsmeister 2016

Am 13. August 2016 fanden die Tischtennis Vereinsmeisterschaften statt. Hier nahmen 9 Spieler teil. Es wurde in einem Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Somit hatte jeder Spieler acht Spiele. Nach einigen sehr guten Spielen konnte sich Jan Breitenbach knapp vor Nico Rudnik durchsetzten. Beide Spieler konnten sieben Siege und eine Niederlage für sich verzeichnen. Lediglich ein mehr gewonnener Satz hat am ende den Auschlag gegeben.

Neben der Einzelkonkurrenz wurde eine Doppel Konkurenz ausgetragen. Hier konnten sich im Finale Nico Rudnik/Dimitri Lammert gegen Sebastian Feld/Thomas Mahn durchsetzten.

Wir gratulieren den Vereinsmeistern. :-)

Ergebnis Einzel:
1. Jan Breitenbach - 7:1 - 23:7
2. Nico Rudnik - 7:1 - 22:7
3. Jürgen van der Kamp - 6:2 - 18:10
4. Dimitri Lammert - 5:3 - 19:12
5. Carsten Mahn - 4:4 - 18:15
6. Sebastian Feld - 4:4 - 15:13
7. Alexander Liedke - 1:7 - 6:21
8. Thomas Mahn - 1:7 - 4:21
9. Andre Exeler - 1:7 - 4:21

Ergebnis Doppel:
1. Lammert/Rudnik
2. Feld/T.Mahn.
3. Breitenbach/van der Kamp
3. C. Mahn/Liedke

Günter Hinkebeen nahm erfolgreich an der Senioren-WM in Alicante vom 23.-29. Mai 2016 teil

Günter Hinkebeen- FC 09, Abt. TT startete bei  diesem bislang größten TT-Event  mit 4.600 Teilnehmern aus über 80Nationen in der Altersklasse Ü60.

Die einmalige Atmosphäre mit durchschnittlich 5 – 10.000 Zuschauern in der Halle beflügelte auch  Günter, der  insgesamt  überraschend    5 Siege und 4 Niederlagen einfahren konnte.

Im Einzel erwischte er eine relativ schwere Gruppe , startetejedoch  erfolgreich mit einem 3:0 gegenden Chinesen  Chan. Das 2. Einzel gegen den Spanier  GualRebullging nach spannendemVerlauf und 2:1 Satz-Führung noch mit 2:3 verloren. Der spanische Linkshänder konnte sicham Ende auf das Konterspiel  seines  Gegners einstellen. Der 3. Gegner Baldwin/GB  setzte sich nach offenem Spiel  verdient mit 3:0 durch.

Am Folgetag zeigte sich Günter Hinkebeengut erholt und schlug den französischen Defensivspieler Dhalluin sicher mit 3:1  Das Ende in der KO-Runde folgte aber noch am  Abend mit einem 1:3 gegen denSlowakenKoval. Eine 1:0 Satz-Führung reichte nicht zum Sieg. Das Spiel kippte im drittenSatz, der mit 10:12 sichtlich knapp verloren ging.

Im Doppelwettbewerb startete Günter mit Dr. Friedhelm  Heitmann vom TSV Werne. Beide Spieler ergänzten sich optimal und gewannen sensationell alle Gruppenspiele gegenDuos aus Indien (3:0), USA (3:0) und Frankreich (3:2).

Dabei konnte Heitmann mit dem Tony-Hold-Belag vorbereiten und Günter offensiv mi t demEndschlag oder Topspin  vollenden.

In der Endrunde hatten die Beiden gegen das schwedische Spitzendoppel  Söderberg/Svenssonbeim 0:3 dann keine Chance mehr. Die Sätze gingen mit 5:11, 6:11, 7:11 an die schwedische Paarung,die mit Ihrer schnellem und offensivem Spielweise brillierten.

Insgesamt waren Hinkebeen / Heitmann mit ihrer Leistung  und dem Erreichen der Endrunde bei einer Weltmeisterschaft mehr als zufrieden. Am Ende langte es zu Platz 33.

Die top-organisierte WM  in Alicante / Spanien wurde auch durch das aufwändige Rahmenprogramm bei der Eröffnungs- und Abschlußfeierzu einem unvergesslichenErlebnis.Zum Abschluß wurde  - wie bei Olympia - die Fahne des ausrichtenden Landeseingerollt und der  nächste Ausrichter  Los Angeles vorgestellt.  Bei Spielern aus über 80Nationen wurde viele internationale Kontaktegeknüpft.

Es liegt inszwischen sogar eine persönliche Einladung aus L.A. vor.

Günter H.